Werkschau 2021

Abschlussarbeiten

Archiv

Instagram

Die Poesie der Stille – 12 Sammlungen von Zwischenräumen an Berliner Stadtplätzen

Wie sieht Leere aus? »Die Poesie der Stille« ist ein visueller Spaziergang durch den Berliner Bezirk Schöneberg und umfasst 12 Sammlungen von Zwischenräumen, die von Stadtplätzen in diesem Bezirk stammen. Stadtplätze sind Orte der Begegnung, an denen natürlicher, sozialer Austausch und soziales Handeln stattfindet. Die Pandemie beeinträchtigt dieses Sozialverhalten und ist der Ausgangspunkt für die Begehung von 12 Plätzen und Orten im öffentlichen Raum. Die Arbeit kann Anstoß sein, sich über das eigene Sehverhalten bewusst zu werden und ist der Versuch, Orte auf eine alternative Weise zu erfassen. Leere spüren und begreifen.

Profilbild von Timo Rempe

Timo Rempe

Bachelor of Arts
Kommunikationsdesign

Instagram