Werkschau 2021

Abschlussarbeiten

Archiv

Instagram

Frauenhaus an der Mosel

Die altertümlichen Bräuche sowie die fundamentale Architektur eines Klosters sind überholt und sollten neu interpretiert werden.
Dieser Neuinterpretation liegt die Idee des Frauenhauses zugrunde.
Frauen sollen hier in ca. 4 Wochen ihr altes Leben hinter sich lassen, neue Kraft tanken und mit Vergangenem abschließen.
Die Architektur konzentriert sich auf die Neuorientierungs-Phasen der Frauen.
Das Frauenhaus entwickelt sich mit der Topografie und teilt sich in drei Bereiche, zwei ausgelagerte Erschließungskerne verknüpfen diese.
Sobald die Frauen den 1. Schritt – die Flucht aus der Vergangenheit – bewältigt haben, kommen sie ins Frauenhaus.

Profilbild von Aaron Schmidt

Aaron Schmidt

aron.schmidt@study.hs-duesseldorf.de

Architektur und Innenarchitektur